Dienstag, 16. August 2016

Magnetrans® direkt-Granulat

Ich bekam von STADAvita die Möglichkeit, am Magnetrans® 7-Tage-Test teilzunehmen. Da ich gerade Sport mache, und gerade im Sommer dabei viel schwitze und Mineralstoffe dabei verliere, war das der richtige Zeitpunkt für eine Extraportion Magnesium der anderen Art.

Normalerweise nehme ich Magnesium-Kapseln, dessen Pulver ich im Joghurt einrühre. War also neugierig wie ich diese Einnahmeform vertrage.




Magnesium
Magnesium ist wichtig, es trägt nicht nur zu einer normalen Muskelfunktion bei, sondern wird auch für die Funktion des Nervensystems und des Energiestoffwechsels benötigt. Vor vielen vielen Jahren bekam ich sogar von meinem Hausarzt dochdosierte Magnetrans® Kapseln verschrieben, die den Betablocker ersetzen sollten, damit mein Blutdruck sich wieder normalisiert. Also, Magnesium ist schon sehr wichtig, fürs Herz sowieso.

Magnetrans® direkt-granulat

  • Der 7-Tage-Test bestand aus 7 Einzelportionen eines Direkt-Granulats á 375 mg Magnesium.
  • Deckt 100% des Tagesbedarfs an Magnesium mit einer Einnahme.
  • Praktisch: Einnahme ohne Wasser
  • Spritzig-frischer Zitrone-Grapefruit-Geschmack
Glutenfrei - Lactosefrei - Vegan

Packungsgrößen / Preis
20 Sticks 375 mg - 8,95 €
50 Sticks 375 mg - 17,75 €

Hersteller
STADAvita GmbH - Königsteiner Straße 2 - 61350 Bad Homburg

Verzehrsempfehlung:
1 x täglilch den Inhalt eines Sticks einnehmen, Granulat direkt auf die Zunge geben.

Die Einzelpotions-Sticks beinhalten 2 g Granulat und sind wirklich sehr praktisch, zum Mitnehmen, aber auch für den schnellen Magnesium-Kick zuhause. Das Pulver ist etwas grobkörnig und hat einen zitronig-süß-sauren Geschmack. Es prickelt leicht auf der Zunge wie ein Brausepulver, nur nicht so stark, was auch gut ist, da ich zuviel Prickeln schlecht vom Magen vertragen kann. So war es genau richtig. Es löst sich recht schnell auf und man kann es dann einfach hinunterschlucken. Ich habe meistens noch ein Glas Wasser hinterher getrunken, damit es auf jeden Fall etwas verdünnt wird und auch um wichtige Flüssigkeit zu mir zu nehmen. Mein Magen reagiert leider auf bestimmte Stoffe etwas empfindlich. Aber ich habe dieses Granulat ziemlich gut vertragen, es gab bei mir keine Probleme, weder Magenbrennen, noch Durchfall oder Verstopfung. Vom Geschmack her war es sehr angenehm und erfrischend.

Wer Probleme mit den Nieren hat, wie Niereninsuffizienz oder Nierenfunktionsstörungen, sollte vorsichtig sein oder seinen Arzt fragen. Meine Nieren arbeiten nur noch 83%, also gehöre ich zum erlauchten Kreis, der Magnesium in so hoher Konzentration (375 mg) nicht ständig einnehmen dürfte oder aber die Blutwerte nach längerer Einnahme checken lassen müsste.

Gut finde ich, dass der Inhalt eines Sticks gleich 100% des Tagesbedarfs deckt, also wirklich hochdosiertes Magnesium. Wer sich kalorienarm ernähren möchte, der kann beruhigt sein, denn ein Stick enthält mal gerade ca. 3 Kalorien. Laut Zutatenliste ist kein Zucker enthalten, sondern der Süßstoff Aspartam.

Es wirkt auch recht schnell, da das Granulat auch viel schneller wirken kann als eine Kapsel, die Reserven werden aufgefüllt, das merkt man direkt beim Sport, denn es kann weitergehen, da sich Verkrampfungen lösen.

Der Preis ist so lala, also nicht gerade günstig, wenn man von der unverbindlichen Preisempfehlung ausgeht, dann kostet ein Stick 45 Cent bei der kleinen Packungsgröße. In einigen Versandapotheken bekommt man dieses Produkt aber auch etwas günstiger, vergleichen lohnt sich also.

Es gibt noch weitere Produkte aus der Magnetrans®-Reihe
Magnetrans® forte 150 mg Hartkapseln
Magnetrans® extra 243 mg Hartkapseln (Arzneimittel)
Magnetrans® ultra Kapseln 375 mg (Nahrungsergänzung)
Magnetrans® trink-granulat 375 mg (Nahrungsergänzung)
Magnetrans® aktiv Multi-Mineral (Nahrungsergänzung)



Weiterlesen & kommentieren ♥ » ...

Freitag, 5. August 2016

Hydra Bomb Tuchmaske

Ich weiß gar nicht mehr, wo ich genau mitgemacht habe. Aber mich erreichte ein Umschlag, darin war eine Hydra Bomb Tuchmaske von Garnier. Normalerweise bin ich bei den Produkttests von Garnier nie dabei, also war es wohl eine Extra-Aktion über Facebook. Auf jeden Fall habe ich EINE Tuchmaske bekommen. Leider nur eine, denn die war wirklich gut.



Also diese Tuchmaske nennt sich:
HYDRA BOMB Tuchmaske - intensiv Feuchtigketisspendende & Belebende Tuchmaske und ist aus der SKIN Active Reihe von Garnier.

Beschreibung
für feuchtigkeitsbedürftige Haut
Diese HYDRA BOMB Tuchmaske für dehydrierte Haut ist mit dem Extrakt des Granatapfels getränkt. Hyaluronsäure und ein feuchtigkeitsspendendes Serum unterstützen die "Anti-Durst-Technologie". Die Haut wird erfrischt und intensiv mit Feuchtigkeit versorgt, für einen strahlenden Teint und gemilderte feine Linien.

Inhalt 32g | pro Sachet eine Anwendung
Kostenpunkt ca. 2,00 €

ab Juli 2016 im Handel

Für wen die Maske geeignet
Die Maske ist für feuchtigkeitsbedürftige Häute, die fahl und müde aussehen, also für mich wie gemacht.

Was ist neu
Neu an dieser Maske ist, dass es sich um ein Baumwollgewebe handelt, welches intensiv getränkt ist mit einem feuchtigkeitsspendenden Serum. Die Tuchmaske wirkt wie eine Kompressse, die die Haut bei einer Behandlung so intensiv mit Feuchtigkeit versorgt, wie 1 Wolche Pflege. Der Wasserspeicher der Haut wird aufgefüllt. Diese Idee kommt aus Asien, dort sind Tuchmasken Gang und Gäbe. Und da die Tuchmaske eine Gesichtsform hat (länglich mit Aussparungen) wäre auch erklärt, was eine Tuchmaske überhaupt ist.

Anwendung
Die Anleitung, wie die Maske anzuwenden ist, steht ebenfalls auf der Rückseite und ist wirklich gut erklärt.
Die Tuchmaske legt man sich so auf das Gesicht, dass die blaue Schutzfolie außen ist (das weiße Tuch ist also direkt auf dem Gesicht).
Dann entfernt man die blaue Schutzfolie. Die Maske legt man sich auf die Konturen des Gesichts und lässt sie 15 Minuten einwirken.
Nach der Einwirkzeit abnehmen. Rückstände kann man einmassieren oder falls gewünscht, auch mit einem Wattepad entfernen.

Optik
Das Produkt kommt in einer frischeversiegelten Verpackung. Auf der Rückseite gibt es die dazugehörigen Infos. Es wird erklärt, für wen die Maske geeignet ist und auch was Neu ist an dieser Art Maske. Vorne ist sie ganz nett gestaltet, eine recht große Verpackung und man sieht schon auf den ersten Blick, dass es eine Maske für das Gesicht ist. Ich möchte jetzt nicht an die Größe der Verpackung oder sonstwas herumnörgeln, das stört mich nicht weiter, ob sie groß ist und man sie besser kleiner und umweltschonender gestaltet hätte.

Die Verpackung lässt sich leicht öffnen, einfach oben an der Kerbe einreißen. Die Maske ist nicht feucht, sondern total nass. Man muss sie vorsichtig aus der Verpackung nehmen und auseinander falten. Die Maske duftet tatsächlich nach Granatapfel und ist nicht nur feucht, sondern auch leicht glibbrig - aber irgendwie auf angenehme Art.

Ich habe sie mir aufs Gesicht gelegt und musste feststellen, dass ich ein sehr kleines Gesicht habe. Also die Maske ist so groß, dass sie auch Menschen mit sehr langem oder breitem Gesicht passt. An der Maske gibt es Aussparungen für Augen und Nase und Mund. Also man muss da schon ein bisschen ziehen und schieben. Dabei ist mir die Maske auch an den Seiten eingerissen, weil sie so schwer ist aufgrund der Fülle an Wirkstoffen und ich sie meinem kleinen Gesicht und den Konturen anpassen musste.

Während die Maske auf meinem Gesicht war, konnte ich sie spüren, ein bisschen gestört beim Arbeiten hat es schon, sie hing bei mir am Kinn etwas über und ich habe versucht, sie auch etwas am Hals anzulegen, wobei man nicht mehr ganz so flexibel in seinen Bewegungen ist, ab und zu verrutscht sie auch. Also legt man sich am besten ganz bequem irgendwo hin oder schaut Fernsehen und verhält sich während der Einwirkzeit ruhig. Als ich nach 15 Minuten das Tuch entfernt habe und die überschüssige Feuchtigkeit einfach in meine Haut einziehen ließ, hatte ich für eine lange lange Zeit ein tolles Frischegefühl. So wohl hat sich meine Gesichtshaut schon lange nicht mehr gefühlt. Sie war wie aufpolstert und sah frisch und strahlend aus. Sogar am nächsten Tag war sie immer noch prall.

Fazit: Ich will mehr. Besonders nach einem heißen Sommertag entspannt und erfrischt diese Maske ungemein und hat auch noch einen Langzeit-Pflegeeffekt. Leider muss man pro Maske ca. 2 Euro ausgeben.

Fotos





Weiterlesen & kommentieren ♥ » ...

Mittwoch, 3. August 2016

Easiyo

Kennt ihr den selbstgemachten Joghurt von EASIYO? Da gibt es so viele verschiedene Sorten und die Zubereitung ist dank des dazu passenden Joghurtbereiters super einfach. Man benötigt abends nur wenige Handgriffe und kann morgens einen frischen Johgurt ernten. Das Gute daran sind die gesunden Joghurt-Bakterien, die unser Darm unbedingt benötigt. Diese sind in einem frisch zubereiteten Joghurt in hoher Anzahl enthalten, viel konzentrierter als in gekauften Fertig-Joghurts, wie sie in den Regalen der Supermärkte stehen.





Was ist EASIYO?
Easiyo, das ist ein Fertigpulver bestehend aus Milchpulver, welcher aus Weidemilch von freilebenden neuseeländischen Weidekühen hergestellt wird sowie gesunden lebenden Milchkulturen sowie Aromastoffe und Süßungsmittel besteht. Es ist die einfache Möglichkeit, in wenigen Schritten einen gesunden und schmackhaften Joghurt selbst herzustellen. EASIYO ist ein reines Naturprodukt, ohne Konservierungsstoffe und ohne Verdickungsmittel. Ein Sachet mit Joghurtpulver ergibt ca. 1 kg frischen Joghurt.

Info
Das kaufbare EASIYO Set Birne enthält 5 Beutel Joghurtpulver Birne sortenrein. Der Joghurt hat 106 kcal pro 100 Gramm.
Diese und viele weitere Sorten sind erhältlich bei QVC.de . Über den Preis kann ich derzeit noch nicht viel sagen, wird sich aber nicht viel von den anderen Sorten bei QVC unterscheiden.

Zutaten laut Verpackung
Vollmilch- und Magermilchpulver (67%), Emulgator (Sojalecithin), Zucker, natürliche Aromastoffe, lebende Milchkulturen (L. bulgaricus, S. thermophilus, L. acidophilus)
Die Zutaten für andere Geschmackssorten können anders zusammengesetzt sein. Die obige Auflistung bezieht sich auf "Easiyo Birne".

Zubereitung
Man benötigt dazu den Joghurtbereiter von EASIYO. Zimmerwarmes Wasser, 1 Sachet Joghurtpulver und heißes Wasser.

1. Behälter bis zur Hälfte mit zimmerwarmem Wasser füllen (ca. 15-20°).
2. Inhalt eines Beutels hinzugeben, den Deckel aufsetzen und etwas schütteln.
3. Mit Wasser auffüllen, bis ca.Fingerbreit unter dem Rand. Deckel schließen und noch einmal kräftig durchschütteln.
4. Einsatz in den Joghurtbereiter stellen und ganz nach unten drücken und den Joghurtbereiter bis zum oberen Rand des Einsatzes mit kochendem Wasser füllen.
5. Den Behälter mit der Joghurt-Wasser-Mischung in den Joghurtbereiter stellen und den Deckel zudrehen. Die Mischung für 8-12 Stunden ruhen lassen.
6. Den Behälter aus den Joghurtbereiter nehmen und im Kühlschrank aufbewahren.



direkt nach der Zubereitung ist er schnittfest. 



Konsistenz, Geschmack und Bewertung
Die Zubereitung ist bei mir mittlerweile schon in Fleisch und Blut übergangen. Man muss allerdings schon auf die richtige Wassertemperatur achten, weder zu kalt, noch zu warm. Das Wasser muss Zimmertemperatur haben, man kann das mit dem Finger prüfen oder mit einem Thermometer. Zwischen 15-20° ist man auf der sicheren Seite.

Ein weiterer Knackpunkt ist das Gefäß, in dem der Joghurt eingerührt wird, das muss peinlich sauber sein, darf keine Spülmaschinenrückstände enthalten und auch keine Fremdbakterien.

Noch eine Sache: Den Joghurt bitte wirklich ruhen lassen, nicht mittendrin mal nachschauen. Deckel zu und 8-12 Stunden nicht dran gehen.

Ich habe über QVC-Facebook ein Sachet (230 g) Joghurt/Birne für 1 Kilo Joghurt erhalten und habe auch sofort am nächsten Tag den Joghurt angesetzt.

Ich kenne bereits schon einige EASIYO Sorten und probiere gerne immer gerne mal was Neues aus. Die Geschmacksrichtung Birne ist schmackhaft, ich habe auch andere probieren lassen, sie schmeckte allen gut. Als sehr gut würde ich es jetzt nicht bezeichnen, denn ich stimme da mit einem anderen Tester überein, dass die Birne nur schwach im Geschmack war, etwas kräftiger hätte mir das Ganze besser gefallen. Auch die Idee, als Grundjoghurt Vanille zu nehmen und darauf dann die Birne zu setzen, finde ich gut.

Der Unterschied zu den anderen Geschmacksrichtungen, die ich schon probiert habe, besteht darin, dass Birne sehr mild und nicht ganz so fruchtig ist. Mein Lieblingsjoghurt von EASIYO ist Himbeere, gefolgt von Vanille und Rhabarbar.

Ich habe für mich persönlich den Joghurt mit Schokoflocken verfeinert. Der schokoladige Geschmack zusammen mit der Birne hat gut harmoniert.

Nicht nur der Geschmack, auch die Konsistenz spielt für mich eine große Rolle. Der Joghurt ist direkt nach der Zubereitung einigermaßen schnittfest, nach dem Durchrühren hat er eine andere Konsistenz, als die bisher probierten von EASIYO,  der Joghurt war einerseits zwar cremig, andererseits zog er Fäden, war leicht schleimig. Das tat dem Geschmack zwar keinen Abbruch, ist aber nicht gerade etwas fürs Auge. Ob das an der Sorte liegt oder einen anderen Grund hat, kann ich nicht sagen. Ich habe gelesen, dass man nach den 8 Stunden Wartezeit, den Bereiter nochmals bis zur Markierung mit kochendem Wasser füllen soll und wieder 8 Stunden ruhen lassen, damit es bei einigen Sorten keine fädenziehende Konsistenz ergibt.

Das Fädenziehen hat mich zwar ein wenig gestört, aber im Großen und Ganzen war Birne eben lecker und gut wie alles von Easiyo. Die Produkte gibt es auch als Smoothie, also etwas dicker als Trinkjoghurt, da soll die Konsistenz besser also sahniger und samtiger sein. Könnte man mal probieren.

Was ich gut finde und das ist auch der Grund, warum ich mir ab und zu Easiyo gönne, sind die bei frischer Zubereitung noch in zahlreicher Menge vorhandenen aktiven Kulturen, während bei gekauftem fertigen Joghurt die Produkte bereits mehrere Tage im Kühlregal lagern und die Kulturen nach drei Tagen stark abnehmen und nach sieben Tagen kaum noch vorhanden bzw. inaktiv sind.

Fazit: Für alle, die frischen Joghurt wollen. Der Joghurt ist leicht herzustellen, ist als Beutelware einige Zeit lagerfähig, also auch zur Vorratshaltung geeignet (MHD allerdings nur 12 Monate). Die Joghurts sind schmackhaft und ohne Konserierungsstoffe. Es gibt verschiedene Geschmacksrichtungen, da ist für jeden was dabei. Die Konsistenz ist schnittfest, je nach Fruchtsorte variiert das.
Der hohe Preis ist allerdings ein kleiner Wermutstropfen.

Weiterlesen & kommentieren ♥ » ...