Mittwoch, 27. April 2016

Exquisa - der Cremig-Feine

Ich gehöre zu den 420 Testern, die über die Plattform Lisas Freundeskreis" den Exquisa Cremig und Feinen genießen dürfen. Das Genusspaket kam auch kurz darauf gut gekühlt bei mir an.

Das Testpaket enthielt:
4 x Exquisa "Der Cremig-Feine" Mango
4 x Exquisa "Der Cremig-Feine" Limone
4 x Exquisa "Der Cremig-Feine" Himbeere
2 x Lisa Zeitschrift




Informationen zum Produkt
Exquisa "Der Cremig-Feine", das ist eine feine Joghurt-Quark-Creme in diversen Geschmacksrichtungen.
Besonders cremig gerührt und extra fruchtig bei 3,5% Fett. Erhältlich im 470 g-Becher im Kühlregal. Ab November 2015 in den Supermärkten zu finden.  Preis ca. 1,79 Euro.
Die folgenden fünf leckeren Kompositionen sorgen derzeit für Genuss : Mango, Himbeere, Limone, Bourbon-Vanille und Erbeere.

Je nach Sorte enthalten 100 Gramm ca. 110 Kalorien.

Mein Bericht/meine Meinung
Die großen runden Becher enthalten alle 470 Gramm und besitzen außer der Abdeckfolie noch  einen Extra-Klarsichtdeckel. Für Einzelpersonen ist diese Bechergröße beachtlich, für einen Zwei-bis Drei-Personen-Haushalt gerade richtig, wenn man es solo als Dessert genießt. Der wieder verschließbare Deckel ist dann sehr praktisch, wenn man nicht alles auf einmal leeren möchte, so hat man am nächsten Tag noch etwas davon und braucht die Zubereitung nicht umfüllen.





Die Basis dieser Zubereitung ist Quark mit Joghurt, hinzu kommen die Geschmacksrichtungen. Man schmeckt die jeweilige Frucht gut raus. Mango schmeckt exotisch-frisch, Himbeer der Klassiker schmeckt typisch beerig-frisch und etwas intensiver als die anderen Sorten, Limone hat einen leicht zitronigen Geschmack, aber nicht säuerlich. Der Cremig-Feine hat eine angenehme Süße, man schmeckt die exotische Mango zum Beispiel ganz dezent, sie gibt dem Joghurt-Quark nur eine Richtung. Also keinesfalls zu intensiv, sondern fein mild. Ebenso verhält es sich bei den anderen Geschmacksrichtungen.




Die Konsistenz hat die lockere Festigkeit eines Sahnequarks und die Frische und Cremigkeit eines Joghurts und haben eine feine Beschaffenheit.

Dass die Joghurt-Quark-Cremes keine (Frucht)Stückchen enthalten, finde ich gut. Mango und Limone ist komplett ohne Stücke, lediglich in Himbeere gab es einige wenige Kernchen, aber das fällt kaum ins Gewicht und stört nicht - siehe Foto: man sieht sie kaum. Das hat mir schon mal sehr gut gefallen, so kann man das Dessert auch noch in andere Rezepte verarbeiten.


Himbeere

Normalerweise sind wir nicht so die Quarkesser, wir essen eher Joghurt. Aber als wir Exquisa - die cremig Feine auf den Tisch brachten, habe alle sogar noch nach "noch mehr" gefragt. Der schmeckt zwar nach Quark, aber auch frisch nach Joghurt. Sehr mild und cremig. Ein Genuss. Besonders die Geschmacksrichtung Limone isst jeder gerne, weil es mal was anderes ist.


Limone

Heute gab es wieder den cremig-feinen mit Mango-Geschmack.
Die Konsistenz hat die lockere Festigkeit eines Sahnequarks und die Frische und Cremigkeit eines Joghurts.

Der Cremig-Feine hat eine angenehme Süße, man schmeckt die exotische Mango ganz dezent, gibt dem Joghurt-Quark nur eine Richtung. Also keinesfalls zu intensiv, sondern fein mild.




Die Cremig-Feine von Exquisa lässt sich bestimmt auch gut in Torten verarbeiten, ein paar Rezepte habe ich schon gesehen. Man muss die Quark-Joghurt-Masse dann nur mit Gelatine andicken.

Fazit: Mmmmh, Exquisa .... Diese Kombination aus Joghurt und Quark schmeckt uns unglaublich lecker. Wir können uns nur nicht entscheiden, ob wir Limone, Mango oder Himbeere (gab es gestern) am leckersten finden. Von uns gibt es daumenhoch für alle drei Sorten, denn so einen leckeren Quark-Nachtisch haben wir schon lange nicht mehr gegessen.

Interessant fand ich, dass man den Joghurt als Geschmacksrichtung kaum herausgeschmeckt hat, vorherrschend war der Quarkgeschmack. Aber der war so gut, der Joghurt hat den Quark den sonst etwas intensiven Geschmack genommen und ihn auf sanfte und frische Art verfeinert.

Weiterlesen & kommentieren ♥ » ...

Dienstag, 19. April 2016

Nivea Deo Protect & Care

Bei der großen Botschafter Aktion von NIVEA wurde ich neben 7.500 !!! Teilnehmern auserkoren, das brandneue NIVEA Deo Protect & Care zu testen. Da hatte man wirklich gut Chancen, dabei zu sein und es wird ja wohl kaum Menschen geben, die kein Deo benutzen.

DAS NIVEA DEO PROTECT & CARE TESTPAKET enthielt folgendes:

Für mich als Botschafterin zum Ausprobieren zuhause oder unterwegs:
2x NIVEA Deo Protect & Care Spray (150 ml)
2x NIVEA Deo Protect & Care Roll-on (50 ml)

Zum Verschenken an Freundinnen und Bekannte:
10x Mini-Spray NIVEA Deo Protect & Care (35 ml)

Zum Verschenken an Männer in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis:
5x Mini-Spray NIVEA MEN Deo Protect & Care (35 ml)

desweiteren die folgenden Unterlagen:
1x NIVEA Handbuch zur Botschafter-Aktion mit Infos rund um das Produkt
1x Heft Fragebögen

Dieses Mal gab es also auch etwas für die Männer. Das Handbuch hielt wieder viele interessante Infos bereit, die ich an dieser Stelle gerne weiter gebe.









Schnelle Fakten

Produktname:
NIVEA Deo Protect & Care

Produktbesonderheiten:
0 % Aluminium (ACH)
0 % Alkohol
48 h sicherer Deo-Schutz
Pflegende Formel
Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt
Vertrauter Duft, inspiriert von der NIVEA Creme

Unverbindliche Preisempfehlung:
Deo-Spray, 150 ml: 1,79 Eurp
Roll-on, 50 ml: 1,79 Euro
Zerstäuber, 75 ml: 3,49 Euro

Im Handel seit März 2016

Da Aluminium, welches in Deos verwendet wird, um die Schweißbildung zu verringern, umstritten und immer öfter ins Kreuzfeuer geraten ist, kam Nivea vor längerer Zeit bereits den Wünschen dieser Menschen entgegen, die einen aluminiumfreien Schutz wünschten. Nun bietet also auch NIVEA Deodorants ohne das Aluminiumsalz "Aluminiumchlorohydrat" (ACH) an.

Neu bei DIESEM Deo ist: Auch auf Alkohol, welches in vielen Deos enthalten ist und antibakteriell wirkt, allerdings sensible Haut reizen kann, wurde bei diesem Deo verzichtet. Man kennt das ja, wenn man ein Deo auf die frischgewaschene oder sogar rasierte Haut auftrug, fing es an zu brennen.

Aber kann dieses milde Deo ohne diese bisher in sämtlichen Deos enthaltenen Stoffe überhaupt zuverlässig schützen?

Nivea sagt:
NIVEA Deo Protect & Care mit seinem von der NIVEA Creme inspirierten Duft schützt und pflegt langanhaltend. Dank spezieller antimikrobieller Wirkformel gewährleistet NIVEA Deo Protect & Care einen 48h Deo-Schutz ohne Alkohol und Aluminium (ACH). Das Deo ist besonders mild und löst selbst direkt nach der Rasur kein unangenehmes brennen aus.

Inhaltsstoffe:
Butane, Isobutane, Propane, Cyclomethicone, Parfum, Ethylhexylglycerin, Butyloctanoic Acid, Methyl Phenylbutanol, Octyldodecanol, Isopropyl Palmitate, Dimethicone, Dimethiconol, Limonene, Geraniol, Benzyl Alcohol, Citronellol, Linalool, Butylphenyl Methylpropional, Alpha-Isomethyl Ionone.

Verpackung, Aufmachung, Handhabung
Das normale Deo in Spray-Form kommt in einer nivea-blauen Dose mit dem bekannten NIVEA-Logo. Es gibt keine Kappe, die man abziehen muss, sondern einen Deckel mit einem Drehverschluss, den mit einer leichten Drehung öffnen oder schließen kann. Das hat den Vorteil, dass der Deckel nicht irgendwo abgelegt werden muss, bevor man das Deo benutzen kann. Und man muss ihn nach Benutzung auch nicht wieder aufstecken. Das finde ich schon mal positiv. Die Positionen offen und geschlossen sind jeweils mit einem Symbol mit Schloss gekennzeichnet. Wenn die Arretierung auf "Geschlossen" steht, ist es unmöglich, dass sich aus Versehen das Deo selbstständig macht.

Die Dose ist mattiert und liegt auch gut in der Hand.

Der Sprühkopf lässt sich mit einem gewissen Druck gut betätigen und es kommt mit einem lauten Zischen ein sehr kräftiger und zielgerichteter Sprühstoß Deo heraus. Also ein versehentliches Betätigen ist kaum möglich, zusammen mit dem Drehverschluss, ist das eine (kinder)sichere Sache als bei so manch anderem Deo.





Duft
Der Duft orientiert sich stark an die berühmte Nivea-Creme in der blauen Dose. Jeder hat sie schon mal gesehen und in vielen Haushalten steht sie. Man kennt sie einfach. Man kennt auch den milden typischen unverwechselbaren Geruch der Nivea-Creme. Das Deo duftet zwar nicht haargenau so, aber eine Ähnlichkeit ist vorhanden. Das liegt wahrscheinlich an den Duftstoffen, die auch für die Nivea-Creme verwendet werden. Nivea lüftet das Geheimnis der Duftkomposition:

Kopfnote: Zitrus und Bergamotte (frisch)
Herznote: Jasmin und Rose (blumig)
Basisnote: Moschus und Sandelholz (warm und mild)

Jasmin und Rose mag ich als Duft sogar total gerne. Ich wusste gar nicht, dass das in Nivea drin ist. Auch wenn das Deo direkt nach dem Auftrag nicht ganz genau so wie die Creme riecht, der Duft ist dennoch angenehm und hat einen unaufdringlichen Charakter, der auch über etliche Stunden anhält. Sobald sich der Duft richtig entwickelt hat, ist die Ähnlichkeit mit der Nivea-Creme größer. Ich mag den Duft und bitte darum, nichts an der Duftrezeptur zu ändern.

Verträglichkeit
Das Deo ist für mich gut verträglich, da das Deo ohne Alkohol und Aluminium ist. Die Haut unter den Achseln brennt nicht, nichts klebt und es stellt sich auch kein Gefühl von zu großer Trockenheit nach der Anwendung ein. Auch Rötungen gab es keine. Das Deo zieht schnell ein und hinterlässt keine Spuren. Die Achseln fühlen sich gepflegt an.

Wirkung
Es wirkt. Es duftet einige Stunden lang noch leicht nach. Schweißgeruch hatte bei mir zumindest keine Chance. Es gibt ja Menschen, die damit total die Probleme haben, ich gehöre nicht dazu. Ein Deo einmal am Tag aufgetragen reicht bei mir und es hält bis spät nachts. Ob es jetzt 48 Stunden hält, kann ich nicht beurteilen, weil ich es nicht ausprobieren möchte :) So richtig auf Herz und NIeren wird es dann im Sommer getestet, wenn die Temperaturen in die Höhe schnellen und man sich auch noch sportlich betätigt. Aber ich kann sagen, ich fühle mich damit sicher.

Ergiebigkeit
Auch damit bin ich zufrieden. Für eine Anwendung verbraucht man, bei normaler Anwendug, also ein Sprühstoß von ca. 2 Sekunden, so um die 1 Gramm. Damit kommt man eine ganze Weile mit der Dose hin.

Das Deo wird auch als Zerstäuber und Roll-On angeboten. Somit gibt es für alle Vorlieben etwas passendes.

Fazit: Das Nivea Protect & Care Deo hat mich nicht enttäuscht. Es schützt wirklich den ganzen Tag und umgibt mich mit dem lieblichen bekannten Nivea-Duft. Gut verträglich ist es zudem auch noch. Und das alles ohne umstrittenes Aluminium und sogar ohne Alkohol. Also eine klare Kaufempfehlung von mir.

Weiterlesen & kommentieren ♥ » ...

Mittwoch, 13. April 2016

Rotkäppchen Fruchtsecco Birne

Auch in diesem Jahr gab es wieder eine Verlosung von Rotkäppchen. Ich habe am Rotkäppchen Fruchtsecco Birne-Gewinnspiel teilgenomen und war eine der glücklichen Genuss-Botschafterinnen.

Fruchtsecco Birne ist die neue Frühlingssorte von Rotkäppchen. Egal ob pur, auf Eis oder als fruchtiger Cocktail, ob bei einer Gartenpary oder beim gemütlichen Nachmittag oder Abend, diese heimische Frucht schmeckt in allen Varianten und bei jeder Gelegenheit.

Mir wurden 3 Flaschen á 0,75 l nach Hause geschickt. Die Flaschen haben die gleiche Aufmachung wie die anderen Fruchtseccos, die es bereits seit 2014 von Rotkäppchen gibt. Allesamt leckere Varianten bestehend aus Sekt und einem Schuss Saft verfeinert.



Die Flasche hat eine leicht bauchige Form und ist mit einem Kronenkorken verschlossen. Die Farbe ist hellgoldgelb. Wenn man sich die geschlossene Flasche anschaut, entdeckt man keine Kohlensäure-Bläschen, diese entwickeln sich erst beim Einschenken in ein Glas. Sieht toll aus, wenn es dann so leise prickelt und die Bläschen aufsteigen.




Ich habe den ersten Schluck genommen und dachte nur: Wie lecker ist das denn? Ich war begeistert von diesem feinen fruchtigen Geschmack nach Birne. Birne, die oft unterschätzte und kaum beachtete Frucht. Der Secco schmeckt zart nach Birne und am besten genießt man ihn gekühlt aus dem Kühlschrank in einem stilvollen Glas, dann ist er ein wahrer erfrischender Drink für laue Sommereabend. Ich finde irgendwie, die Geschmacksrichtung Birne, das hat was von Heimat. Es ist weder zu süß, noch zu herb, sondern ausgewogen und harmonisch mild.

Die bisherigen Fruchtsecco-Sorten von Rotkäppchen im Überblick
Rotkäppchen Fruchtsecco Birne
Rotkäppchen Fruchtsecco Mango
Rotkäppchen Fruchtsecco Granatapfel
Rotkäppchen Fruchtsecco Erdbeere
Rotkäppchen Fruchtsecco Holunderblüte

Flasche 0,75 l - 8 % vol.
Preis ca. 3,99 Euro unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers

Rotkäppchen Fruchtsecco gibt es auch in der handlichen 0,2 Liter Flasche als praktische „To Go“-Version! Diese kostet ca. 1,39 Euro.

Fazit: Fruchtsecco Birne ist eine sehr leckere Geschmacksrichtung wie auch die anderen Sorten, die ich bereits getestet habe. Birne ist aber auf jeden Fall eines meiner persönlichen Favoriten neben Mango und schmeckt fruchtig-fein und sehr harmonisch.

Weiterlesen & kommentieren ♥ » ...