Donnerstag, 24. März 2016

Die Gute Schokolade

Für trnd.com habe ich an einem Mini-Projekt teilgenommen. Es ging um das neue Verpackungsdesign der "Guten Schokolade", für welches Tausende trnd-Partner abstimmen konnten. Diese Schokolade mit dem neuen Verpackungsdesign ist ab März 2016 erhältlich. Als Dank für unsere Mitarbeit wurden am Ende noch 5.000 Schoko-Pakete verlost. Die Glücksfee hat auch mich gezogen und somit möchte ich euch diese Schokolade und die damit verbundene Initiative näher bringen.






Die gute Schokolade nennt deshalb so, weil sie auch viel Gutes bewirkt. Sie ist mit dem Projekt "Plant for the planet" verbunden.
Plant for the Planet ist ein Projekt von Kinder für Kinder. Angefangen hat alles mit einem Schulreferat, mittlerweile ist daraus eine globale Bewegung geworden, mit dem Ziel: auf der ganzen Welt Bäume pflanzen, um die Klimakrise zu bekämpfen oder die Zukunft der Kinder zu retten. Gegründet wurde das Projekt im Jahre 2007 von den damals 9jährigen Felix Finkbeiner. Das Ziel ist, weltweit 1.000 Milliarden Bäume pflanzen.

Unterstützen kann man das Projekt auf verschiedene Art und Weise. Eine Unterstützung besteht darin, Schokolade zu kaufen. Und zwar "DIE GUTE SCHOKOLADE". Für 5 verkaufte Tafeln wird 1 Baum in Campeche Mexiko gepflanzt. Man kann auch den Gutschein-Code von der Verpackung auf der Website eingeben und kann einen Baum im virtuellen Wald pflanzen. Dieser virtuelle Baum steht symbolisch für alle im Rahmen des Gutscheincodes gespendeten Bäume.

plant-for-the-planet.org/de/startseite#intro

Erhältlich ist die Gute Schokolade bei: Akzenta, Coop Kiel, Bela, EDEKA Südbayern, EDEKA Minden, Globus, Kaufland, Rewe und
Tengelmann Süd und in Österreich bei Billa und Sutterlüty.
Man kann die Gute Schokolade auch Plant-for-The-Planet Online-Shop kaufen! --> globalmarshallplanshop.org/de/kat/14/Plant-for-the-Planet

Von dem Verkaufspreis von ca. 1 Euro für eine 100g-Tafel gehen 0,20 € an Plant-for-the-Planet.
Für 5 verkaufte Tafeln wird ein Baum gepflanzt.

Bisher sieht die Verpackung der Tafel Schokolade so aus:






Die Gute Schokolade
Schweizer Milchschokolade
Klimaneutral und Fairtrade-zertifiziert UVP*: 100 g - 1 Euro *Unverbindliche Preisempfehlung.
Davon gehen 0,20 € an Plant-for-the-Planet
5 verkaufte Tafeln = 1 Baum, der gepflanzt wird


Ich muss sagen, dass "Die gute Schokolade" recht günstig ist, wenn man bedenkt, welche gute Tat man damit begeht. Nur 1 Euro. Hergestellt wird die Schokolade in der Schweiz und die Initiative legt nicht nur großen Wert darauf, die Welt zu retten, sondern auch auf Fair Trade. Die Kakao- und Zuckerbauern bekommen ihren verdienten Anteil. Händler und Hersteller verzichten auf ihren Gewinn, um für den guten Zweck zu spenden.

Die Schokolade ist einfach verpackt, außen eine Papierverpackung und innen in Aluminiumfolie eingehüllt. Die Oberfläche der Schoki ist nicht so hochglänzend wie die manch anderer Marken.

Die Original Schweizer Milchschokolade schmeckt schokoladig lecker und leicht sahnig, hat ihren vollen Geschmack und ist nicht zu süß. Sie schmilzt angenehm im Mund. Man kann sie gut essen. Auf Chi-Chi wurde bei der Herstellung bewusst verzichtet, um die Schokolade günstig zu halten.

Zutaten: Zucker 41 %, Vollmilchpulver (Schweiz), Kakaobutter, Kakaomasse, gemahlene Haselnüsse, Emulgator (E322 aus Soja) natürliche Aromen Kakao: 31 % mindestens.

Kakao, Zucker werden nach Fairtrade-Standards gehandelt.

Ursprünglich sollte "Die gute Schokolade" in der neuen Verpackung im März im Handel zu kaufen sein, aber das Ganze hat sich verschoben und wird wohl erst Juni 2016 kommen. Bis dahin kann sich jeder die Schokolade noch mit der alten Verpackung kaufen oder auch im Online-Shop von Plant-for-the-Planet bestellen.

Weiterlesen & kommentieren ♥ » ...

Mittwoch, 16. März 2016

Zentis Sonnenfrüchte

Ich habe die Sonnenfrüchte von Zentis getestet. Leider komme ich jetzt erst dazu, einen Bericht darüber zu schreiben.

Das Produktpaket enthielt Gläser mit den folgenden Sorten:
  • Sonnenfrüchte Erdbeere,
  • Sonnenfrüchte Himbeere,
  • Sonnenfrüchte Süße Orange,
  • Sonnenfrüchte Aprikose,
  • vier langstielige Marmeladenlöffel
  • sowie ein Beiblatt mit exklusiven Rezepten. 


Zentis Sonnenfrüchte...
...das sind sonnengereifte Früchte aus besten Anbaugebieten. Zentis "Sonnenfrüchte" enthalten keine Aromen und kommen ohne Konservierungs- sowie Farbstoffe aus. Angeboten werden sie im edlen, bedarfsgerechten 295-g-Glas. So bleibt die Konfitüre außerdem immer frisch und immer fruchtig. Nach dem Öffnen sollte man die Konfitüre kühl aufbewahren. Ansonsten ist das Mindesthaltbarkeitsdatum mit über einem Jahr angegeben.

Diese 8 Sorten bringen fruchtige Abwechslung aufs Frühstücksbrötchen:
Aprikose, Erdbeere, Heidelbeere, Himbeere, Sauerkirsche, Waldfrucht, Schwarze Johannisbeere, Süße Orange.

Das 295-g-Glas kostet ca. 1,89 Euro.


Sonnenfrüchte Aprikose
Das war die erste Sorte, die ich geöffnet habe. Hmmh, ich könnte mich in da rein setzen. Diese Marmelade schmeckt so himmlisch fruchtig nach Aprikose, enthielt nur ganz kleine Stückchen und lässt sich gut aufs Brot streichen. Ich fand sie deshalb so lecker, weil man regelrecht die Sonne in den Früchten schmecken konnte. Ein Sommerfeeling im Winter. Morgens stehe ich besonders auf eine gewisse Süße.

Hergestellt aus 50 g Früchten je 10 g. Gesamtzuckergehalt 56 g je 100 g.
Zutaten: Aprikosen, Zucker, Säuerungsmittel Citronensäure, Geliermittel Pektine.

je 100 g - 226 Kalorien




Sonnenfrüchte Erdbeere
Diese Sorte schmeckt lecker fruchtig und erdbeerig. Es sind sogar größere Erdbeerstückchen drin, die mir wider Erwarten sehr gut schmeckten. Normalerweise mag ich keine Erdbeerstücke in der Marmelade, da diese immer irgendwie lappig sind und einen künstlichen Geschmack haben. Aber hier war ich wirklich überrascht, wie frisch sie schmeckten und angenehm sie sich im Mund anfühlten. So eine leckere Erdbeermarmelade habe ich schon lange nicht mehr genossen.

Hergestellt aus 51 g Früchten je 100 g. Gesamtzuckergehalt 56 g je 100 g.
Zutaten: Erdbeeren, Zucker, Geliermittel Pektine, Säuerungsmittel Citronensäure, roter Traubensaft aus roten Traubensaftkonzentrat.

je 100 g - 228 Kalorien




Sonnenfrüchte Himbeere
Ich mag Himbeeren geschmacklich sehr gerne, sie haben was Besonderes, allerdings stören mich immer diese Kerne, da diese sich leider oft in meinen Zahnzwischenräumen verhaken. Auch diese Sorte enthält einige Kerne. Wenn man darüber hinwegsieht, schmeckt diese Sorte überraschend lecker und frisch und war von der Süße genau richtig. Ich konnte die reifen Beeren schmecken und riechen.

Hergestellt aus 50 g Früchten je 100 g. Gesamtzuckergehalt 56 g je 100 g.
Zutaten: Himbeeren, Zucker, Geliermittel Pektine, Säuerungsmittel Citronensäure.

je 100 g - 223 Kalorien




Sonnenfrüchte Süße Orange
Als letztes probierte ich diese freundlich gelbe Marmeladen-Sorte. So oft kommt man nicht in den Genuss einer Orangenmarmelade, da diese in Deutschland nicht so üblich ist wie z.B. in anderen Ländern. Mir gefielen die kleinen Orangenstückchen sehr. Die Konsistenz ist etwas fester. Auch der Geschmack war fein und süßlich. Die wenigen Orangenkonfitüren, die ich bisher genossen, waren oft etwas herber und säuerlich. Sehr lecker!

Hergestellt aus 50 g Früchten je 100 g. Gesamtzuckergehalt 56 g je 100 g.
Zutaten: Orangen, Zucker, Säuerungsmittel Citronensäure, Geliermittel Pektine.

je 100 g - 228 Kalorien




Fazit: Die Zentis Sonnen Früchte sind einfach himmlisch. Die Konsistenz ist super. Der Geschmack optimal. Die Qualität ist so gut, dass man sie nicht nur als Brotaufstrich verwenden muss. Kann ich nur empfehlen.

Weiterlesen & kommentieren ♥ » ...

Freitag, 11. März 2016

Meßmer Tee des Jahres

Bei der Meßmer Aktion "Unser Tee des Jahres 2016" wurden 500 Tester gesucht, die aus drei verschiedenen Sorten Meßmer Tee DIE Sorte des Jahres 2016 wählten. Die Sorte mit den meisten Stimmen wird dann ab 01.07.2016 in den Handel gelangen.

Es gab drei Faltschachteln mit jeweils 20 Teebeutel einzeln verpackt in Papier-Sachets á 2,25 g. Die Verpackung war ziemlich neutral gehalten, nur eine Aufschrift an der Seite gab nähere Auskunft, welche Teesorte in der Schachtel war.





Diese drei Sorten, die es zu testen gab, stelle ich euch heute vor und wir sind alle gespannt, welche Sorte wohl der Sieger wird. Meine Familie und ich haben getestet.

Zubereitung:
Den Teebeutel habe ich in eine Tasse gehängt und mit sprudelnd kochendem Wasser aufgegossen und dann mindestens fünf Minuten ziehen lassen.



Schoko-Banane
Ich kenne Schoko-Tee, den von Yogi und den mag ich sehr gerne. Dieser Tee von Meßmer hat eine rote Farbe und riecht süßlich und ein ganz kleines bisschen nach Schoko schmeckt aber nur mit viel Fantasie nach Banane. Der Gesamt-Geschmack ist herbsüß mit leichter Säure. Die verschiedenen Geschmackskomponenten wie Banane und Schoko und diverse andere Zutaten vermischen sich derart miteinander, dass man fast nichts mehr eindeutig erkennen kann. Er erinnert etwas an die Schoko-Bananen, die innen mit Gelee gefüllt sind. Hier beim Tee vermisse ich aber einen eindeutig zuordbaren Geschmack. Der Tee schmeckt zwar, aber ich habe mir unter Schoko-Banane etwas anderes vorgestellt.

Zutaten:
Hibiskus, Äpfel, Orangenschalen, Johannisbrot geröstet, Zichorienwurzeln geröstet, Süßholwurzeln, Aroma (Schokolade, Banane, Sahne), Bananensaftgranulat (Maltodextrin, Bananensaftkonzentrat), Kakaobohnen.



Acaibeere-Holunderblüte
Dieser Tee riecht leicht fruchtig, ist wieder etwas herber und hat auch etwas mehr Säure. Die Acaibeere war bei diesem Tee vorherrschend, die Holunderblüten-Note nur wenig wahrzunehmen. Normalerweise schmeckt die Holunderblüte lieblich-blumig mit nur einem ganz leicht säuerlichen Geschmack. Als Gesamtkomposition schmeckte diese Sorte ähnlich wie ein roter Früchtetee aus Hibiscus und Hagebutten und ist belebend.

Zutaten:
Hibiskus, Äpfel, Rooibos, Orangenschalen, Zichorienwurzeln geröstet, Süßholzwurzeln, Aroma (Acaibeere, Holunderblüte), Hagebutten, Acaisaftgranulat (Maltodextrin, Acaisaftkonzentrat), Holunderblüten.



Erdbeer-Rote Bete
Der Tee duftet leicht nach Erdbeere und auch dieser Tee hat uns allen am besten geschmeckt und es war auch der erste, der probiert wurde. Ich habe zuerst gedacht, was sucht Rote Bete im Tee, war aber nach dem ersten Schluck sehr angetan vom Geschmack. Etwas mild, leicht erdbeerig, die Rote Bete hielt sich geschmacklich dezent zurück, gab dem Tee aber das gewisse Etwas. Eine gelungene Komposition.

Zutaten:
Hibiskus, Äpfel, Orangenschalen, Rote Bete (15 %), Hagebutten, Süßholzwurzeln, Holunderbeeren, Aroma (Erdbeere), Gewürznelken, Erdbeeren.



Mein Urteil:
Platz 1: Erdbeer-Rote Bete
Platz 2: Schoko-Banane
Platz 3: Acaibeere- Holunderblüte

Die Basis dieser drei Tees bilden Apfel und Hibiskus. Die säuerliche Hibiskus-Note konnte ich auch fast jedesmal herausschmecken und hat in manchen Fällen auch den Gesamtgeschmack etwas verändert, besonders bei Banane-Schoko. Wenn auf der Packung Schoko-Banane steht und der Tee dazu noch sehr viel Hibiskus enthält, dann ist man etwas über den Geschmack verwundert.

Fazit: Ich kann nur hoffen, dass es der Erdbeer-Rote Bete Tee in die Regale schafft, weil schon ein anderer Tee mit Schoko-Geschmack mein Favorit ist und Acaibeere-Holunderblüte hebt sich jetzt nicht allzusehr geschmacklich von vielen anderen "gesunden und roten Tees" ab. Aber Erdbeer-Rote Bete hat uns allen sehr gut geschmeckt.

Weiterlesen & kommentieren ♥ » ...

Sonntag, 6. März 2016

PhysioLift Precision Falten-Filler

Eau Thermale Avène hat mir vor kurzem ein Produkt zum Testen zugeschickt: Den Physiolift Precision Falten-Filler. Diese Innovation aus dem Hause Avéne soll mit mit einer neuen Wirkstoffkombination aktiv gegen die Zeichen der Zeit wirken. Eine gezielte Pflege bei Mimikfalten und ausgeprägten Falten (Stirn, Krähenfüße, Zornesfalten, Nasolabial-Falten, Lippenkonturen).




Die Kosmetikmarke Avéne hat sein Sortiment um eine weitere Linie erweitert: Die Anti Aging Serie Physiolift.

Die Physioliftserie umfasst folgende Produkte:
PhysioLift PRECISION Falten-Filler, 15ml, UVP 33,90 €
PhysioLift AUGEN, 15 ml, UVP 27,50 €
PhysioLift TAG Straffende Creme, 30 ml, UVP 30,90 €
PhysioLift TAG Straffende Emulsion, 30 ml, UVP 30,90 €

Ich erhielt aus der Serie Physiolift den Faltenkiller im Spender mit 15 ml Inhalt, sowie als Goodie ein silbernes chickes Täschchen.



Produktbeschreibung
PhysioLift PRECISION Falten-Filler vereint konzentrierte Technologie und Effizienz zur Pflege ausgeprägter (Mimik-)Falten. Dank einer einzigartigen und patentierten Anti-Aging-Wirkstoffkombination korrigiert diese Präzisionspflege mit seinen hocheffektiven Wirkstoffen gezielt und sichtbar ausgeprägte Falten und Mimikfalten:
AscofillineTM, ein restrukturierender Anti-Aging-Wirkstoff, der die Kollagen-Synthese stimuliert und das Stützgewebe der Haut verstärkt.
Hyaluronsäure-Fragmente unterstützen die hauteigene Hyaluronsäure-Synthese, um Mimikfalten aufzufüllen und die Haut zu festigen.
Retinaldehyd, ein dermatologischer Anti-Aging-Wirkstoff.
Die Haut wird glatter und gewinnt an Ausstrahlung. Die Falten werden gemildert und die Haut wird sichtbar verjüngt. Die Präsisionspflege PhysioLift Faltenkiller ist reich an hautberuhigendem Avéne Thermalwasser und für alle Hauttypen geeignet.

PhysioLift PRECISION Falten-Filler, 15ml, UVP 33,90 €
enthält 74% Avène Thermalwasser
Die neue Linie Eau Thermale Avène PhysioLift ist seit Januar 2016 in Apotheken erhältlich.

Anwendung:
Abends nach der Pflege mit den Fingerspitzen direkt auf die tiefen Falten auftragen. Augenkontakt vermeiden.

Inhaltsstoffe:
AVENE AQUA. DIMETHICONE. CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE. GLYCERIN. TRIBEHENIN PEG-20 ESTERS. SODIUM POLYACRYLATE. BEHENYL ALCOHOL. 1,2-HEXANEDIOL. ASCOPHYLLUM NODOSUM EXTRACT. BEHENIC ACID. CAPRYLYL GLYCOL. DIMETHICONE CROSSPOLYMER. DISODIUM EDTA. MICA. CI 17200. RETINAL. SCLEROTIUM GUM. SILICA. SODIUM HYALURONATE. CI 77891. TOCOPHERYL ACETATE. TRIBEHENIN. AQUA.
Stand: 13.01.2016

Mein Testbericht
Der airless Pumpspender hat ein edles Design, ist hoch und schmal und hauptsächlich in Weiß gehalten. Der Applikatorstift ist durch eine durchsichtige Kappe geschützt. Der praktische Spender sorgt für eine saubere Entnahme des Produkts und hat eine Besonderheit, wie ich sie jetzt zum ersten Mal gesehen habe (entschuldigt, wenn einige der Leser das schon länger kennen): Am unteren Ende des Behälters befindet sich ein silberner breiter Ring, mit dem sich der Spender arretieren, also sicher verschließen lässt, so dass beim versehentlichen Drücken des Mechanismus Produkt austritt. Beim Bewegen des Ringes hört man ein leichtes Klicken.




Der Spender beinhaltet ein gelbes Fluid, das zartflüssig und nahezu geruchlos ist, welches beim Klicken des unteren Kolbens aus der oberen Spitze heraustritt, die am oberen Ende gummiert ist. Damit lässt sich das Produkt sehr gut dosieren und auf die Fingerspitze geben. Das Fluid fühlt sich angenehm an und lässt sich gut verteilen. Ich habe auf meine schlimmsten Falten gegeben und es immer etwas einmassiert.



Ab meinem 50. Lebensjahr sieht man mir doch an, dass ich kein Backfisch mehr bin. Die Falten, die sich mit 45 noch leicht hatte, haben sich seit der Menopause tiefer eingegraben, die Schwerkraft tut noch sein Übriges hinzu und meine Haut hat mir leider auch meine größte Sünde nicht verziehen: Sonnenbaden manchmal stundenlang, damit ich bloß knackebraun und eine gesunde Gesichtsfarbe habe. Tja, ich wollte ja damals nicht hören, dass die Haut sich im Alter erinnert. Jetzt habe ich den Salat, ich stehe zwar einigermaßen dazu, aber rücke doch mit Anti-Aging-Produkten dem zuleibe.

Zurück zum Produkt. Es ist gut verträglich. Riecht im kalten Zustand nach gar nichts. Sobald Hautkontakt mit dem Fluid entsteht, kann man manchmal einen leichten Geruch wahrnehmen, der aber auch schnell wieder verfliegt.

Da ich das Produkt erst drei Wochen anwende und man nicht erwarten kann, dass alle Falten restlos verschwinden. Das Volumen hat an einigen Stellen allerdings leicht zugenommen. Jetzt weiß ich nicht, ob es dem Dimethicone (Silikon) geschuldet ist, welches an zweiter Stelle als Inhaltsstoff angegeben ist oder ob die einzigartige Anti-Aging-Wirkstoffkomposition maßgeblich dazu beigetragen hat. Meine Stirnfalten sind auf jeden Fall etwas gemildert und sogar an meiner Zornesfalte konnte ich eine Verringerung feststellen. Bei den Labonasialfalten sieht man noch nicht allzuviel. Die waren allerdings auch sehr sehr tief, da ich 15 sorgenvolle Jahre hinter mir habe.

Ich werde das Produkt weiter verwenden, da ich es vorzüglich vertragen kann und bin schon gespannt, was sich im Laufe der nächsten Wochen und eventuell Monate noch so tut. 

Weiterlesen & kommentieren ♥ » ...

Mittwoch, 2. März 2016

BellaCrema - Selection des Jahres 2016

Dieses Mal war mir das Glück bei trendsetter.eu hold und ich bekam dort die Zusage, die neue Selection des Jahres von Melitta Bella Crema zum Testen zur Verfügung gestellt zu bekommen. Es hat dann zwar noch etwas länger gedauert, aber schließlich kam das Päckchen mit mehreren Sorten Kaffee an.

Das beinhaltet das Testpaket:
7x Die BellaCrema® Selection des Jahres 2016
1x BellaCrema® Speciale
1x BellaCrema® LaCrema
1x BellaCrema® Espresso





BellaCrema - Selection des Jahres 2016
Auch in diesem Jahr hat Melitta wieder eine neue Komposition für seine Bella Crema Selection des Jahres Reihe kreiert. Dieses Mal bilden die Basis Bohnen aus dem südlichen Hochland Mexicos, die Altura Mexicana Bohnen und laut Melitta werden dafür immer 100 % Arabica Bohnen gewählt.

Diese Bohnen reifen im südlichen Hochland Mexicos bei ganzjährig warmen Temperaturen und viel Niederschlag. Während der Röstung entwickelt diese Kaffeekomposition ihren kräftig-würzigen Charakter, der laut Melitta mit einer zartherben Kakaonote beschrieben wird.

Melitta Empfehlung für die Zubereitung im Vollautomaten:
Kaffeemenge: 4 von 5
Mahlgrad: grob

Genießer Tipp von Melitta
Die Selection mal zusammen mit einem Caramel-Cupcake oder einem Caramel Macaron genießen. Dsas bringt die Kakaonoten noch stärker hervor und intensiviert das Geschmackserlebnis.

Meine Maschine
DeLonghi Ecam 23.420

Mein Testbericht
Zur Verpackung brauche ich ja nicht viel zu sagen, die sieht man auf dem Foto. Erwähnenswert ist vielleicht noch der Aroma-Button. Der Duft der Kaffeebohnen kommt durch, aber es dringt kein Sauerstoff aus.



Die frischen Kaffeebohnen der Selection 2016 duften sehr intensiv und machen Lust auf eine Tasse Kaffee. Die Kaffeebohnen haben einen angenehmen und aromatischen Duft und riechen  nicht verbrannt. Die Kaffeebohnen sind sehr dunkel gebrannt und von einigermaßen gleichmäßiger Größe und Farbe. Sobald der Kaffee dann gebrüht wurde, verändert sich der Geruch und kommt in meiner empfindlichen Nase als Nikotinnote durch. Da ich Nichtraucherin bin, ist das für mich nicht ganz so toll.




Zuerst habe ich ein paar Schlucke pur getrunken, ohne Milch und Zucker, um den Geschmack besser bewerten zu können. Die angekündigte zartherbe Kakaonote konnte ich beim besten Willen nicht erschmecken. Der Kaffee ist aber genau wie dunkle Schokolade recht herb und bitter - aber da war kein Schoko- oder Kakaogeschmack, zum Glück auch nicht die von mir erschnupperte Nikotinnote. Aber nichtsdestotrotz schmeckt der Kaffee echt gut zu süßer Schokolade, z.B aus dem Schokoladen-Outlet. Auch die Joghurtschnitte, die ich zeitgleich gerade teste, schmeckt super dazu. Vielleicht ist das genau der Gegensatz, weshalb der herbe Kaffee zu Süßigkeiten so gut passt.




Im Großen und Ganzen handelt es sich bei der Selection 2016 um eine sehr kräftige Sorte, die einen sehr herben Charakter hat, was nicht ganz so mein Fall ist. Ich liebe zwar einen starken Kaffee, der auch eine leichte Bitterkeit haben darf, aber zu herb darf er nicht sein.

Für mich muss ein Kaffee ein intensives Geschmackserlebnis bieten, aromatisch sein und lecker schmecken. Diese Selection war für mich zwar bekömmlich trotz des würzigen und herben Charakters, aber das Aroma und der Geschmack kommt aber nicht ganz an die Selection des Vorjahres heran, etwas fehlte da noch. Zusammen mit Milch und Zucker, so wie ich ihn sonst immer genieße, schmeckt er einigermaßen gut.
Da der Kaffee recht stark ist und die Herbe etwas gemildert wird, habe ich meine Maschine dann so eingestellt, dass sie mehr Wasser dazu gibt.

Die Männer waren von der herben Note übrigens mehr angetan als die Damen. Ich würde mal sagen, diese Selection 2016 ist ein Herren-Kaffee :)

Fazit: Auch wenn ich die von Melitta beschriebene Kakaonote nicht herausgeschmeckt habe, schmeckt diese Selection vorzüglich zusammen mit süßer Schokolade, sozusagen als Ausgleich, da der Kaffee sehr intensiv herb ist. Er passt überhaupt sehr gut zu süßen Produkten. Viel hängt auch von der richtigen Einstellung der Maschine ab und ist zudem Geschmackssache.

Weiterlesen & kommentieren ♥ » ...

Dienstag, 1. März 2016

Joghurt-Schnitte

In den letzten Wochen konnte ich Dank trnd.com am großen Joghurt-Schnitte Test teilnehmen und zahlreichen Freunden und Bekannten die Joghurt Schnitte vorstellen und gemeinsam mit ihnen vorkosten. Das Produkt mussten wir selber kaufen und am Ende des Projekts werden die ausgelegten Kosten für die Joghurt-Schnitte zurück erstattet. Also habe ich mich auf dem Weg gemacht und bin sofort im ersten Geschäft fündig geworden, das war bei Netto. Habe mir gleich die 7 x 5er Packs Joghurtschnitte auf einen Rutsch geholt.






Was ist die Joghurt-Schnitte
Wie die Milchschnitte handelt es sich bei der Joghurt-Schnitte um Kühlware, die im Lebensmittelhandel im Kühlregal zu kaufen gibt. Der kleine Snack für zwischendurch besteht aus kühler Joghurt-Creme mit einem Hauch Zitrone, eingebettet zwischen zwei zwei lockeren Schnitten.
Sie besteht zu knapp einem Drittel aus konzentriertem Joghurt, da in konzentriertem Joghurt weniger Wasser enthalten, bleibt das Produkt so stabil ohne unnötige Zusätze und das Mindesthaltbarkeitsdatum ist gewährleistet.

Infos zum Produkt
Name: Joghurtschitte von Ferrero
Vereint eine Joghurt-Creme, einen Hauch Zitrone und zwei lockere Schnitten
Besonderer Geschmack: Fein säuerlich und frisch
Einfach zum Anbeißen
Ab Ende Januar 2016 deutschlandweit im Handel erhältlich
Durchschnittlich erwarteter Endverbraucherpreis: ca. 1,29 - 1,39 Euro je 5er Pack

joghurt-schnitte.de

Zutaten und Nährwerte




Mein Testbericht:
Die Verpackung unterscheidet sich nur geringfügig von der allseits bekannten Milchschnitte. Auch die Form ist geblieben. Zwei Gebäck-Schnitten mit cremiger luftiger Füllung. Aber da es sich um ein völlig anderes Produkt handelt, fängt es auch schon mit den (Gebäck)Schnitten an. Die Teighälften der Joghurt-Schnitte sind wesentlich heller, irgendwie sehen sie etwas blass aus. Das liegt wahrscheinlich daran, dass in diesem Produkt kein Kakao-Anteil enthalten ist. Und ohne den Kakao-Anteil schmeckt die Teigschnitte eher neutral, da der Hauptbestandteil Weizenkleie ist.




Kommen wir jetzt zur Füllung - das Wichtigste an der Joghurt-Schnitte, da der Teiganteil eher nur stabilisierendes Beiwerk ist. Diese ist auf eine Art fest und in eine rechteckige Form gebracht, aber gleichzeitig auch wieder locker. Sie besteht laut Ferrero aus einer Joghurt-Schicht, die in der Mitte stecken soll sowie einer kühlen Joghurt-Creme mit einem Hauch Zitrone. Hmmh, diese Angaben finde ich etwas verwirrend. Ich dachte, die Zitronenschicht sei in der Mitte, aber nun scheint es so zu sein, dass die Joghurt-Schicht in der Mitte ist und die Zitronen-Joghurt-Creme den Hauptbestandteil der Füllung ausmacht. Ich habe diese Extra-Schicht in der Mitte auch mit bloßem Auge nicht ausmachen können.



Wie auch immer. Die Joghurt-Füllung ist schneeweiß. Sie zergeht auf der Zunge und schmeckt leicht säuerlich, wie man es von Joghurt kennt, den Hauch von Zitrone nimmt kann man auch wahrnehmen. Ich finde es gut, dass nicht zuviel Zitrone eingeflossen ist, sondern nur dieser "Hauch". Den fein-säuerlichen Geschmack finde ich sehr lecker, genau richtig, also der Snack ist auf keinen Fall zu sauer, denn der Zitronenanteil dominiert kein bisschen. Klar ist die Joghurt-Schnitte süß, es handelt sich dabei ja auch um eine Art Snack, die auch zum Kaffee genossen werden kann, aber ich finde die Joghurt-Schnitte nicht übermäßig süß. Sie hat etwas erfrischendes und kann mir vorstellen, dass sie im Sommer besonders gut ankommt.



Ich kann nur sagen, die Joghurt-Schnitte ist so lecker. Die schmeckt mir persönlich besonders gut zu einem Espresso oder zum kräftigen Kaffee aus dem Vollautomaten. Da die Zitrone nicht zu kräftig herauskommt, ist der Snack auch für mich gut verträglich.

Ich habe die Joghurt-Schnitte auch andere probieren lassen. Sie kam wirklich überall gut an, besonders bei den Erwachsenen. Laut eigener Angabe ist die Joghurt-Schnitte ohne künstliche Farb- und Konservierungsstoffe.

Fazit: Ich mag ja auch die Milchschnitte sehr gerne, die neue Joghurt-Schnitte mit ihrem Joghurt-Zitronen-Geschmack ist mal eine schöne Abwechslung. Für mich schmeckt die Joghurt-Schnitte noch einen Tick besser als die Milchschnitte. Die etwas helleren Schnitten sehen etwas seltsam von der Farbe aus. Die Füllung schmeckt wahnsinnig gut. So locker und leicht und frisch. Die Joghurt-Schnitte wandert bestimmt das ein oder andere Mal in meinen Einkaufswagen.

Weiterlesen & kommentieren ♥ » ...